Übergabe des neuen AED bei der Kiessling-Spedition

6. Dezember 2021
Feuerwehr Regenstauf

Regenstauf – Am 01.12.2021 fand auf dem Gelände der Kiessling-Spedition die Übergabe des neuen Automatisierten Externen Defibrillators (kurz: AED) an die Freiwillige Feuerwehr Regenstauf statt.
Das Speditions- und Logistikunternehmen erklärte sich großzügigerweise dazu bereit, die Kosten in Höhe von 2.000€ für den neuen Defibrillator und ein Trainingsgerät zu übernehmen. Das alte Gerät der Feuerwehr Regenstauf musste nach 15 Jahren Dienstzeit wegen mangelnder Unterstützung durch den Hersteller ausgesondert werden.

Einen besonderen Dank möchte die Feuerwehr Regenstauf an Frau Miriam Kießling, Geschäftsführerin der Kiessling-Spedition, sowie Herrn Hugo Seitz, Abteilungsleiter Gefahrstofflogistik und Ansprechpartner für die Feuerwehr in sämtlichen Anliegen, aussprechen.

Der AED kann durch seinen einfachen Aufbau nach einer kurzen Einweisung auch von nicht-medizinischem Personal genutzt werden. Das Gerät kommt bei Wiederbelebungen zum Einsatz und ist aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken.

In erster Linie dient das Gerät dem Eigenschutz für Kameraden der Feuerwehr, da im Feuerwehrdienst oft körperlich sehr schwere Arbeiten verrichtet werden. Dadurch kann es in seltenen Fällen leider auch zu medizinischen Notfällen bei Feuerwehrkameraden kommen.
Des Weiteren kann das Gerät auch im Umgang mit Patienten eingesetzt werden, zum Beispiel wenn die Feuerwehr vor dem zuständigen Rettungsdienst vor Ort ist.

Es zeigt sich wieder einmal, wie gut die Zusammenarbeit zwischen örtlichen Unternehmen und der Feuerwehr ist. Die Feuerwehr Regenstauf führte erst vor kurzem eine Gefahrgut-Übung auf dem Gelände der Kiessling-Spedition durch, bei der das Auffinden eines radioaktiven Strahlers beübt wurde.