Gefahrgutaustritt

Zu einem Unfall mit einem mit Säure gefüllten Container kam es am Mittwochabend, 11. März, gegen 20.20 Uhr auf dem Gelände einer Spedition in der Gutenbergstraße in Regenstauf. Fünf Arbeiter wurden vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Bei Verladearbeiten mit einem Stapler trat aus einem 1.000 Liter fassenden Container ein Teil des säurehaltigen Inhaltes aus. Da sich in unmittelbarer Nähe zu dem Vorfall fünf Mitarbeiter befanden, wurden diese vorsorglich in medizinische Obhut gebracht. Der entstandene Sachschaden wird mit 500 Euro beziffert. Die ausgelaufene Flüssigkeit wurde durch die Feuerwehren aus Regenstauf, Diesenbach und Regensburg gebunden, wodurch weitere Schäden verhindert werden konnten. Die Polizeiinspektion Regenstauf hat die Ermittlungen zum Ablauf der Ereignisse aufgenommen.

Quelle: PPM

/TM


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 11. März 2020 20:24
Fahrzeuge KdoW
MTW
HLF20
TLF 24-48
LF 16/20
GW-L1
Alarmierte Einheiten FF Regenstauf, FF Diesenbach, BF Regensburg, Führungskräfte