Brand Zimmer

Am Dienstagnachmittag, 9. Januar, gegen 14.45 Uhr, bemerkte der Hausmeister der Grund- und Mittelschule Regenstauf einen brennenden Mülleimer in einer Knabentoilette im Erdgeschoss. 

Das Feuer, das bereits auf einen darüber montierten Handtuchspender übergriff, konnte erst durch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Regenstauf gelöscht werden. Der Hausmeister, der den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher bekämpfte, zog sich hierbei eine leichte Rauchgasvergiftung zu und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Zudem erlitt eine Lehrerin beim Einschlagen eines Brandmelders leichte Schnittverletzungen an der Hand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich etwa 100 Personen im Schulgebäude. Eine Evakuierung der Schule war nicht notwendig.

Die Polizeiinspektion Regenstauf hat zusammen mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen. Nachdem zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen ein vorsätzliches Handeln nicht ausgeschlossen werden kann, bittet die Polizeiinspektion Regenstauf unter der Rufnummer 09402/ 93110 um sachdienliche Hinweis

Quelle:PPM

 


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger, Sirene
Einsatzstart 9. Januar 2018 14:49
Fahrzeuge KdoW
HLF20
DLK 23-12
TLF 24-48
Alarmierte Einheiten FF Regenstauf